Unser persönliches Interview zum Burnout-Risiko
psychischen Gefährdungs- und Leistungsbeurteilung

Wir können als Experte durch ein Interview mit ca. 330 Fragen Menschen helfen, den eigenen Status in einem Burnout-Prozess zu erkennen. Zusätzlich zu den Fragen werden auch körperliche Situation und Entspannungsfähigkeit gemessen. Als Ergebnis wird der Burnout-Risiko-Index, auch BRI genannt, ermittelt.

Mit der psychologisch von der Universität Heidelberg validierten „psychischen Gefährdungs- und Leistungsbeurteilung des Menschen“ hilfen wir Ihnen bei der Erkennung der aktuellen Situation.
Ihr gesamtes System ist aus der Balance gebracht worden – sie sind fortsetztenden Stress, hohen Druck, großen Anforderungen oder anderen Faktoren ausgesetzt.
Dies kann sich unter anderem durch Körpersignale zeigen – Migräne, Rückenschmerzen, Bluthochdruck und Tinnitus sind nur Beispiele einer langen Liste.

Als „Kapitän Ihres Lebens“ steuern Sie Ihr Lebensschiff – und dieses könnte eine Schlagseite bekommen haben. Deshalb ist es wichtig, dass Sie es wieder das Steuer in die Hand bekommen und Stabilität in Ihrem Leben aufbauen und erhalten.

Wir als Balance-Lotse erarbeiten dabei Vorschläge, wie man wieder die Balance zwischen den eigenen kognitiven Glaubenssätzen, mentalen Sichtweisen und Körpersignalen herstellt. In dieser Funktion arbeiten er oft mit Ärzten, Psychologen und Kliniken zusammen, die ihn gerne als „verlängertes Wartezimmer“ bezeichne. Durch die Weiterbildung sind wir sehr gut in der Lage, Depressionen zu erkennen und dann an Fachexperten zu vermitteln.
Wir verschreiben keine Medikamente.

Raus aus dem Hamsterrad – ich helfe Ihnen dabei